Sonntag, 19. Februar 2012

Ticktack...ticktack

Ich habs ja gewusst, die Uhren ticken jetzt anders. Ganz anders. Aber ich bin zufrieden und glücklich, abends erschöpft, gehe früher schlafen, scrappe weniger. Ich lese mehr, surfe kaum noch, es wird noch eine Weile dauern, bis wir uns alle so richtig auf einander eingespielt haben.
Letzte Woche war Michael abends vor mir von der Arbeit zu Hause...das gabs ja nun auch noch nie. Positiver Nebeneffekt: ER war einkaufen und der Feierabendkaffee war auch schon fertig, wenn ich kam *smile* ABER immer Sonntags nehme ich mir Zeit für das Projekt Life und bin tatsächlich noch immer up to date *freu* Letzen Sonntag war ich allerdings mit der besten Freundin von allen im Theater. Ich hab mich schon vor zwei Jahren wahnsinnig geärgert, dass ich "Gut gegen Nordwind" nicht im Theater gesehen habe. Dieses Mal hat es geklappt, in letzter Minute, es war die letzte Vorstellung.....
Hier kommt mein Wochenrückblick

6/2012

|Gesehen| Gut gegen Nordwind im Theater
|Gehört| Rea Garvey „Can’t stand the silence“
|Gelesen| “Herzstoß” von Joy Fielding
|Getan| gearbeitet
|Gegessen| Pizza, Nudelauflauf, Fischfilet mit Reis

Getrunken| Apfelschorle, Milchkaffee
|Gefreut| über den Theaterbesuch
|Geärgert| über meine nicht angekommene
Bestellung
|Gelernt| Manche Dinge ändern sich nie  
|Geplant| Ferienlager für die Kids
|Gekauft| Musik-CD’s, Valentinsgeschenk
|Geklickt| viel zu wenig

Kommentare:

  1. Gut gegen Nordwind?! Ich liebe das Buch und als Theaterstück würde ich mir das glatt ansehen. Ich hoffe, es war eine gelungene Vorstellung!

    LG,

    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war großartig. Mit Oliver Mommsen (Tatort) als Leo ...hach...

      Löschen
  2. Micha war vor Dir zu Hause? Das glaube ich nicht...
    Theater hört sich gut an und glaube mir das Rumgeklicke wird völlig überbewertet. Schön, das Du das Arbeitsleben genießt.

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!