Mittwoch, 12. Januar 2011

Wenn der Rollator nicht durch die Saunatür passt

Heute wollte ich eigentlich mit der besten Freundin von allen einen entspannten Frauentag auf dem Badeschiff verbringen. Pustekuchen. Es war aus Wetter-Wartungs-Technischen Gründen nicht geöffnet. Wir also etwas angezickt wieder abgerückt. Bäh. Wenn man schon mal in die Sauna gehen will. Aus der Not geboren, fiel mir dann noch ein, das es ja unmittelbar am Müggelsee, da, wo ich täglich vorbeifahre, auch eine Saunalandschaft gibt. Schnell mit dem mobilen Internet die Öffnungszeiten gecheckt und ab gings.
Der Weg dorthin hatte in diesem Winter noch nicht eine einzige Schneeschaufel gesehen, entsprechend fertig war ich als wir dort ankamen, mit Schlittschuhen wären wir schneller gewesen.
Und dann der Schock des TAGES: Die Sauna hatte eine Überraschung für uns vorbereitet:

"Seniorenresidenz in nackig"

Den Rest überlasse ich jetzt Eurer Phantasie. Wir jedenfalls konnten den Altersdurchschnitt kaum nach unten drücken,- gefühlte 1000 Jahre Rahnsdorfer waren anwesend und ich wartete die ganze Zeit darauf, das jemand mit dem Rollator um die Ecke schob. Jedenfalls haben wir sehr gelacht.
(Hinterher)

Allerdings dauert es jetzt etwas, bis ich diese Bilder wieder aus dem Kopf habe.

Und so steckt in allem Schlechten auch was Gutes. Dieses Jahr das erste Mal so richtig Lachmuskelkater gehabt.

Das nächste Mal ist aber das Badeschiff dran.

Kommentare:

  1. Und immer schön dran denken: In dreißig Jahren sehen wir auch so aus. aber ich bin eh nicht so der Saunatyp ...

    AntwortenLöschen
  2. Wie gut das mir der Doktor das Saunieren verboten hat .... :o)
    LG
    Katta

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!