Mittwoch, 15. Dezember 2010

Von Schneefällen und Ordnungsämtern

Nachdem ich ja seit Monaten schon ein friedliches Schul-Leben mit meinen Kindern genieße, mußte ich jetzt dringend mal wieder irgendwo Krach schlagen. Die im Schulamt wundern sich bestimmt schon, warum ich nicht mehr anrufe. Und ich kann die Nummer auch gar nicht mehr auswendig!

Nicht geräumte Bürgersteige sind ein prima Anlass. In Berlin war es ja DAS Thema im letzten Winter, neben dem S-Bahnchaos.
Wir hatten hier draußen keine Probleme, denn die meisten Anlieger sind hier Einfamlienhäuser die brav ihre Straße kehren und streuen. Nun liegt aber auf unserem Weg zur Bushaltestelle der große Parkplatz unseres Mini-Einkaufs-Zentrums. Und den gesamten Bürgersteig entlang des Parkplatzes ist bisher nicht ein einziges Mal gefegt worden. Was mich wunderte, denn in den vergangenen sieben Jahren war das bei Schnee nie ein Problem. Nach dem Tauwetter am Samstag und dem darauffolgenden Frost ist der Weg unpassierbar geworden. Die Jungs gehen also quer über den Parkplatz. Im Dunkeln nicht ganz ungefährlich, denn die rückwärts ausparkenden Autos sehen die Kinder nicht wirklich gut. Grund genug für mich, beim Ordungsamt anzurufen.
Warteschleife, war ja eigentlich kar. Also Email geschrieben. Und prompt einen Standardflyer als Antwort bekommen. So was kann ich ja gar nicht leiden, denn das beweist mir, dass der Brief nicht gelesen wurde. Das die Anlieger zuständig sind, weiß ich auch, aber wer ist der Anlieger beim Parkplatz? *grummel*
Hausvewaltung angerufen. Vermieter des Einkaufszentrums angerufen. 25mal von A nach B durchgestellt worden. (hjach, ja....)
Und man sollte es kaum glauben, aber nach meiner Ansage auf dem AB des Ordnungsamtes kam tatsächlich ein  Rückruf. Nja, wir haben Weihnachten - die Zeit der Wunder.
Und nach 12 Telefonaten, 3 Emails, 2 Stunden Warteschleife sowie gemailten Beweisfotos hatte ich schon ein Ergebnis. Zuständige Firma ermittelt, Beschwerde weitergeleitet, eine Zusicherung das schnellstmöglich geräumt wird. Alles wird gut.

Ich habs noch nicht verlernt. HURRA.
Ich muß ja für den Ernstfall in Übung bleiben.

In zwei Jahren steht der nächste Schulwechsel an....*grins*

1 Kommentar:

  1. Oh ja, sowas geht echt gar nicht. Wirklich schlimm dieser ganze Schnee und die Kälte und wenn dann auch noch die ganzen Straßen und Wege nicht geräumt sind, kann man sich gleich doppelt ärgern...

    Dienstag morgen war das in Bonn heftig. Selbst die "großen" Straßen waren nicht geräumt. Ebenso in Köln. Hab mich echt gefragt was die Straßendienste da getrieben haben, denn geschneit hatte es schon den Abend davor.. Ominös!

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!