Samstag, 20. November 2010

Wer nicht kämpft kann nicht gewinnen

Im Berliner Elternforum wurde schon länger darüber spekuliert, heute ist es amtlich: Der Senat rudert zurück und ab dem nächsten Schuljahr gibt es für Berliner Schulen keine Verpflichtung mehr, das Jahrgangsübergreifende Lernen (JÜL) durchzuführen! Natürlich ist das nur ein wahltaktisches Kalkül, um das vorhersehbare Wahldesaster der SPD in Berlin zu verhindern. Ob die Rechnung aufgeht? Vermutlich rettet es ihnen nicht den Hintern. Mich jedenfalls haben sie als Wählerin verloren, jahrelange Verarschung rächt sich eben irgendwann. Und kurz vor der Wahl seine Meinung zu ändern, nun ja, das ist doch "etwas" durchschaubar. Meine letzten Briefe an den Schulsenator und das Schulamt wurden übrigens nicht einmal mehr beantwortet. So ernst nimmt man die Eltern also mit ihren Sorgen und Ängsten. DANKE SPD! Die Kommentare, Details und viele Infos zum Thema findet ihr hier: Der Tagesspiegel

Nur wer - wie wir - in den letzetn Jahren dagegen gekämpft hat, wird verstehen, wie wichtig das für die Berliner Eltern ist. Jetzt haben wir nämlich wieder eine Wahl. Und bestimmte Schulen (hüstelhüstel) werden sich die Augen reiben. Hoffe ich!
Was für ein schöner TAG! Für meine Kids kommt das leider etwas zu spät, aber ich freue mich für alle Kinder und Eltern, die in den nächsten Jahren einschulen müssen.

Ich gehe mich jetzt noch eine Weile freuen und werde darauf bestimmt heute abend ein Glas Sekt trinken. Oder zwei.

Ich wünsche Euch ein tolles Wochenenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!