Mittwoch, 24. März 2010

Wieder da...

...am Sonntagabend, mit etwas Verspätung durch einen Oberleitungsschaden bei der Bahn, wieder in Berlin. Meine Füsse, nun ich sehe sie, aber ich spüre sie nicht. Das liegt aber nun definitiv nicht an den Schuhen, die waren bequem, sondern an mir. Eine der Ausstellerinnen gab mir den Tipp es mit Reise-Kompressionsstrümpfen zu versuchen. OK, nächstes Jahr. Wir lernen ja dazu.

Mein Fazit:
Messe ist toll. Ich hatte zwar Schnappatmung, als wir am Dienstag um 14.00 Uhr unseren Standplatz erreichten und genau gegenüber wieder der "Singende Hasenmann" Position bezogen hatte *lol*, wir wieder das Vergnügen hatten Frau La Blanche höchstpersönlich 5 Tage lang auf die Finger zu schauen (sofern nicht eine Menschentraube um sie herum stand), es waren tolle Wiedersehen mit Teena, Dörte, Lena, Britta, Marion und und und ....
am Stand waren wir wieder ein tolles eingespieltes Team mit Nicole und ihrem Mann, Cindy und später Dani - Danke, das war einfach nur klasse!

Messe macht echt Spass. Sie dient vor allem dazu, den Begriff Scrapbooking zu erklären, das Material, die Philosophie dahinter. Inzwischen sollte nahezu jedem Besucher der CREATIVA der Begriff Scrapbooking ins Auge gefallen sein. 31 Aussteller hatten sich in dieser Kategorie registieren lassen.

Ich habe fast alle Wortbuch-Rohlinge und Minialben auf der Messe verkauft und viele viele Aufträge mitgebracht. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an meine fleißigen Helferinnen Susi, Magdalena, Nina und Cynthia die Musterbücher gefertigt haben. Knutsch!!!

Fast schon Tradition hat es, das Michael in der Messewoche das Haus auf den Kopf stellt. Obwohl er mir am Telefon noch vorgejammert hatte, er würde nicht die Möbel finden, die uns vorschwebten und er hat das Projekt auf Eis gelegt habe, kam ich am Sonntagabend dann doch in fertig renoviertes Dachgeschoss. Das kann man nur würdigen, wenn man weiss, das unser Dachgeschoss seit dem Einzug von RAY Scrapfabrik, Sportstudio, Büro, Bibliothek und Schlafzimmer in einem war. Es war das reinste Chaos. Auf 30 m² wohlbemerkt. 600 Schallplatten, 1000 Bücher, Ordner und RAY-Materialien so zu verstauen, das es gut aussieht, war die Herausforderung. Er hat sie meisterhaft gelöst. Und bei der Gaube mein persönliches Highlight: Die Leiter am Bücherregal. *grins* Da ich nur 1,55 m groß bin, ist die Grundvoraussetzung, damit ich überhaupt irgendwo rankomme.
Damit steht wieder einmal fest: Ich habe den besten Ehemann von allen!

Und heute habe ich angefangen, das Tagesgeschäft wieder aufzunehmen. Jetzt heißt es, die Aufträge aufzuarbeiten, neue Artikel in den Shop stellen, neue Flyer drucken,...

Das Hauptproblem ist mein Computer. Der beste Ehemann von allen hat daran gewerkelt und nix ist, wo es hingehört. *grumpf* Jetzt muss ich erst mal den Laptop anschließen, um wieder arbeitsfähig zu sein.

Ich tauche dann mal wieder ab, die Arbeit ruft!

Kommentare:

  1. Da kann ich am Samstag ja gleich mal im Dach gucken gehen :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch wunderbar das sich der Vor-Messen-Stress gelohnt hat.

    AntwortenLöschen
  3. Und nächstes Jahr werde ich auch da sein und mir endlich mal wieder Creativa Luft um die Nase wehen lassen. Je mehr ich darüber lese umso trauriger macht es mich, das ich es jetzt schon zwei Jahre nicht auf die Reihe bekommen habe.
    Schön, das es so ein Erfolg für euch war !
    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. War nett, dich auf der Messe zu sehen und dass es dir Spaß gemacht hat, hat man gemerkt!

    Liebe Grüße,
    Mimi

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab mich auch gefreut dich zu sehen! :)

    AntwortenLöschen
  6. maren, ich fand es auch super, dass wir uns auf der creativa mal wiedergesehen haben! das baby-bauch-album liegt hier brav auf meinem tisch und ich gehe im kopf ganz viele ideen durch. ich melde mich auf jeden fall noch mal! :-)

    liebe grüße
    britta

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!