Dienstag, 30. März 2010

Die Deutsche Bahn

ist ja immer einen Aufreger wert. Gestern war es wieder einmal so weit. Sohnemann Nr. 2 wird einen Teil der Ferien bei seinen Paten in Hessen verbringen. Und am letzten Ferientag muß er nach Berlin zurück. Ein Freitag. Letzter Ferientag. So weit so klar. Da gibt es diesen wunderbaren Service der DB für alleinreisende Kinder "Kids on Tour" Hier der Dialog mit dem Service-Center.

Ich: Ich möchte gern für meinen Sohn eine Rückfahrt am 9.4. buchen.
Sie: Aber gern. Startbahnhof?
Ich: Gießen.
Sie: Gießen bieten wir nicht an. Entweder Fulda oder Frankfurt.
Ich: ????
ähm, dann Frankfurt.
Sie: 13.13 Uhr.
ICH: Ich hätte gern ein Zug früher.
SIE: Wir bieten den Service nur auf diesem ZUG an.
ICH: ????
OK. Es folgt die Abwicklung mit Name, Zielbahnhof, usw.
SIE: Moment, ich gebe die Daten eben ein.
OH, tut mir leid, auf dem Zug ist kein Platz mehr. Wir nehmen nur 10 Kinder mit.
ICH: OK, dann fahren wir Donnerstagabend zurück.
SIE: Nein, der Service gilt nur Freitags und Sonntag auf bestimmten Zügen.
Lassen Sie ihr Kind doch eine Woche später fahren.
ICH: ????
Und wie erkläre ich das der Schule, das er eine Woche nicht in die Schule geht? Weil die Bahn nicht will?
SIE: Tut mir leid.

Das ist doch mal wieder so ein klassischer Fall von Kundenverarschung, oder? Genau wie die Billigtickets ab 29,00 Euro. Ich fahre oft und viel und habe noch NIE ein 29,00 Ticket bekommen. Oh Mann. Ach ja. Er fliegt jetzt nach Hause.

Kommentare:

  1. Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich mir: da kommt doch bestimmt wieder eine schöne Geschichte zum lachen. Und wenn Dir auch nicht nach lachen war...ich finde es sehr amüsant wie Du solche Sachen erzählst.
    Danke für diesen Bericht aus dem Leben!

    AntwortenLöschen
  2. *knuddeldich* ich bin sowieso für Fliegen :).

    AntwortenLöschen
  3. Tja, "Servicewüste Deutschland".
    Aber immerhin hast du ja eine Alternative gefunden.

    Liebe Grüße,
    Mimi

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!