Donnerstag, 3. Dezember 2009

Von Kindergeburtstagen, Ferkelgrippe und anderen Katastrophen

oder eben auch nicht......keine Ahnung,- jedenfalls ist es für dieses Jahr "geschafft".

Rückblick auf die vergangenen zwei Wochen?

Da die Ferkel-Grippe inzwischen auch in unserem Kindergarten und in der Schule massiv Einzug gehalten hat (angeblich sind rund 100 Kinder von 400 Kindern in der Schule krank) gabs einige Gäste-Ausfälle - am Samstag,- den 21.11.09 - also wurde mit 3 Prinzessinnen und 3 Rittern plus Brüder ein zünftiges Ritterfest gefeiert,- in einer Nachtaktion habe ich dann doch noch die Burg gebaut,- die zuerst überhaupt keine Standfestigkeit hatte (kann auch daran liegen, das mir ständig die Augen zufielen) aber sie war ein Hingucker - Fazit war: die Kinder haben sie angeguckt aber nicht gegessen *lol*




Es gab Ritterspiele, saftige Kanonenkugeln und Hofhuhn, Erdäpfel-Stäbchen und eine Menge Preise und Geschenke. Um 19.30 Uhr war Schluss und alle Prinzessinnen und Ritter waren abgeholt.

Am 22.11. war dann noch Familien- Freunde- Geburtstags-Kaffee-Kuchen-Tafel und wir bauten einen Kaffeetisch für 22 Gäste auf. Da wurde dann übrigens auch die Ritterburg niedergekämpft.

Seit dem 23.11. kämpfe ich immer wieder mit Ausfällen,- das Internet fällt aus,- Unterricht fällt aus, Lerntherapie und Schule an sich fällt aus,- es gibt einige Schweinereien dort - und auch im Kindergarten ging es drunter und drüber, vor allem aber, fällt andauernd etwas aus. Auch Fahrgemeinschaften fallen aus und ich aus der Rolle, die mich mir selbst auferlegt habe. Nämlich NIEMALS ausfallend zu werden (haha) Abfangen muss ich es.

Nachdem mir also unsere Fahrgemeinschaft ausgefallen ist und mir das sehr lapidar am Telefon mitgeteilt wurde, habe ich das erste Mal in meinem Leben die Stimme erhoben und mitten im Gespräch den Hörer aufgelegt. Mein Mann kam die Treppe herunter und guckte mich sehr irritiert an, das hat er nämlich in den vergangenen dreizehn Jahren noch nicht erlebt.

Deshalb ist bei mir vor allem SCHLAF ausgefallen. Selbst wenn ich es geschafft habe, früh zu Bett zu gehen (also vor Mitternacht), liege ich total übermüdet im Bett und denke an to-do-Listen und was ich alles NOCH nicht gemacht habe. Kennt ihr das? Es ist einfach das Grauen,- zu müde, um zu schlafen.

Mein Mann bricht Überstundenmässig gesehen jetzt jeden Monat seine eigenen Rekorde und ich könnte im Stehen schlafen, so erschöpft bin ich, antriebslos und - ach ich weiß auch nicht - "jammermodusaus*

Ich bin so erschöpft, das mich nicht einmal der Anruf unserer Schuldirektorin heute aus der Fassung gebracht hat. Wir hatten uns beim Elternsprechtag über den Stundenausfall bei Aaron beklagt, das noch keine einzige Klassenarbeit geschrieben wurde etc. Heute rief sie an und sagte mir, das von 36 Fehlstunden ja 24 Stunden vertreten wurden (allerdings nicht von Fachlehrern, wie sie zugeben mußte, als ich die Qualität in Frage stellte), weitere 12 Stunden wurden von Erzieherinnen beaufsichtigt. Wenn ich jetzt von den 3 Monaten seit Schulbeginn die zwei Ferienwochen, 2 Projektwochen und div. Ausflugstage abziehe finde ich 36 Wochenstunden echt viel.

Findet sie nicht.
Natürlich nicht. Warum auch. Sind ja nicht ihre Kinder, die da baden gehen. Ob denn ein Ende des Ausfalls von Unterricht abzusehen sei? Nein, die Lehrerin (die auch unsere Klassenlehrerin ist und Deutsch, Mathe, Sachkunde und Sport bei Aaron unterrichtet) ist schwer krank, ein Ersatz nicht in Sicht. SUPER!

Und sie könne ja leider nichts machen, es sei eben nicht mehr Personal da.
Aber ich war zu erschöpft und müde, um ausfallend zu werden.

Sorry für diesen Laber-Post, aber das jetzt mal sein.

Irgendein Lichtblick? Ja, unsere scrappige Keller-Hühner-Weihnachtsfeier war sehr schön.

Den Award den ich von Strahli und Yosemite bekommen habe, beantworte ich dann morgen. Versprochen.

Kommentare:

  1. Mensch, Maren - da geht es ja echt hoch her bei dir. Ich drück dich mal und schick das Sandmännchen mal vorbei, damit du wenigstens schlafen kannst. Ich drück dich mal ganz feste...
    LG, Marikka

    AntwortenLöschen
  2. Oh Schande, kann es bei euch nicht auch einfach mal alles glatt laufen ?
    Ich sende dir viele gute Gedanken und drücke die Daumen, das ihr zumindest die Krankheitsbedingten Aufälle wiedr in den Griff bekommt.
    Was eure Schule angeht - dazu fällt mir wirklich kein Kommentar mehr ein !

    AntwortenLöschen
  3. Ach Süße...ach Süße. Ich drück Dich aus der Ferne und ziehe den Hut vor der Wahnsinnsleistung, mit der Du jeden Tag Eure Familie schaukeslt und managst! Chapeau!
    Und der Award liegt auch bei mir für Dich bereit *zwinker*

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!