Dienstag, 3. November 2009

Mondrauschen

Am letzten Freitag war ich mit der besten Freundin von allen im Konzert. Die geneigten Leserinnen und Leser wissen bereits, das mein Herz für deutsche Musik schlägt. In Kombination mit Jazz und witzigen Texten, mit Ironie und Humor - nun das ist rar gesät in Deutschland und verdient es, gesondert bebloggt zu werden.
Die Rede ist von Pe Werner.
Bekannt wurde sie mit "Kribbeln im Bauch" und auch "Weibsbilder" - das sie aber eine ausgezeichnete Chansonsängerin ist, eine Entertainerin und einfach eine bezaubernde Frau und unglaublich begabte Sängerin, dürfte den wenigsten bekannt sein. Nicht zuletzt ihre Alben haben mir durch so manch trübe Phase meines Lebens geholfen, weil sie es schafft, einen mit ihren Texten zu berühren, zu ermuntern und man hinterher immer bessere Laune hat als vorher. Das sie ein Duett mit Roger Cicero gesungen hat, ist nur eines der vielen überraschenden Details, die den wenigsten bekannt sein dürften! Grandios!

Im April 2009 erschien nach langer Zeit endlich wieder ein neues Album "Im Mondrausch", ein Konzeptalbum in dem es ausschließlich wunderbare Lieder rund um den Mond zu hören gibt. Am Freitag war Konzertpremiere in der Universität der Künste, Berlin. Und einmal mehr bin ich Fan von ihrer Musik. Mit ihrem kleinen Orchester, fulminant gespielt und mit großartigen Solisten, hat sie den Saal begeistert. Standing ovations, und am Ende als Überraschungsgast aus dem Publikum, Katja Epstein, ja, die Epstein - nur die Berliner wissen, das sie keine Schlagersängerin ist, sondern ebenfalls Chansons zu interpretieren versteht.

Ein großer Abend, eine Riesenshow, witzig, lebensfroh, mit Gänsehaut-Garantie und "Kribbeln im Bauch" - und einige gute Momente, in denen ich sehr intensiv an eine Lebensphase Mitte der 90iger erinnert wurde,- Pe Werner, eindeutig Soundtrack meines Lebens!

1995 - das war mein Lied des Jahres 1995



Aus dem neuen Album



Sie meinte übrigens im Konzert, das wenn man in drei Neumondnächten vom selben Mann träumt, würde man diesen heiraten! Und leider gelänge es ihr nie, dreimal hintereinander von George Clooney zu träumen *grins* - das wäre ja mein geringstes Problem, aber leider war da nie Neumond....*wegschmeissvorLachen*

Ich wünsche Euch eine wunderbare erste Novemberwoche! Für mich beginnt jetzt der stressigste Teil des Jahres, Geburtstage ohne Ende, viele Dienstreisen von Michael, Kindertermine, eigene Termine, Laternefeste, Zirkusprojekte, Arzttermine, Schnupperkurs beim Afrikanischen Trommeln, Lerngruppe, Workshops....Scrapbooktreff im Magdeburg....ach ja, Arbeiten? Genau. Auch noch.

Ich bin dann mal weg.

1 Kommentar:

  1. Na, bei dir ist ja wohl immer was los? Bloß keine Langeweile aufkommen lassen, gelle *grins*. Und wie schön, dass du mich an Pe Werner erinnert hast. An diese Lieder kann ich mich auch noch gut erinnern und das neue gefällt mir auch sehr gut. Geh gleich mal auf youtube und schau mal nach dem Duett mit Cicero, den mag ich ja auch gerne hören. Laß dir noch ein bisschen Zeit, zum Luftholen, bis demnächst mal wieder - und ich bin so traurig, dass wir uns am Wochenende nicht sehen, soooo schade - aber nächstes Jahr werde ich irgendwann mal nach Berlin fahren. Vielleicht sehen wir uns ja dann mal...
    Liebe Grüße, Marikka

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!