Dienstag, 1. September 2009

Dreißig,

Dreißig Mal wurden die Unterlagen für das Designteam abgerufen. Und ich habe jetzt einen ganzen Ordner voll mit Unterlagen und Layouts.

Ich hoffe, dass ich diese Woche zu einem Ergebnis komme.


Ich habe auch eine Menge NEU-Aufträge für den lieben RAY. Und Alltag habe ich auch. Den der ganz üblen Sorte. Den, den ich schon fast vergessen hatte. Diese Sorte Alltag, wo man um 5.30 Uhr aufstehen muß. Zuletzt geschehen, als ich noch zur Menschheit gehörte, die ins Büro fuhr, um zu arbeiten.

5.30 Uhr aufstehen. Bad. 6.00 Uhr Kiddies wecken - erster Versuch. 6.10 Uhr zweiter Versuch. 6.30 Frühstück, Kaffee für mich. 7.03 Uhr unser Bus nach Friedrichshagen. 7.45 Uhr Kind abgeben, Rückweg zur S-Bahn mit Mini-Kind im Schlepptau (Ohren auf Durchzug, denn ER quatscht einem gerade einen Knopf an die Backe) 8.30 Uhr Ankunft Kindergarten. 9.00 Uhr Ankunft zu Hause. 9.10 Uhr zweiter Kaffee. 9.30 Uhr ab ins Büro. 12.53 Uhr - Bus nach Friedrichshagen (Tour in umgekehrter Reihenfolge).

Ich brauche noch ein paar Tage, um mich selbst wieder zu finden. Aber was die neue Schule angeht, sind wir total im Glück.

31 Kinder, davon 12 Zweitklässler, 19 Erstklässler. Drei Lehrer, drei Erzieher, jeweils einer männlich. Alles neu, frisch gestrichen, neue Fenster, neue Möbel, alle motiviert und guten Mutes. Joshua fühlt sich wohl. Es war die richtige Entscheidung.

So jetzt schnell mit dem Hund gehen, dann Eliah abholen. Und nachher ist RAY wieder dran!

Kommentare:

  1. Ach du meine Güte, da brauchst ja gleich wieder Urlaub *kicher* Ich denk an Dich!

    LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Oh je... dann wünsch ich dir mal viel starken und guten Kaffe! Du schaffst das (wenn ich auch nicht weis wie....?)
    LG Nanany

    AntwortenLöschen
  3. OMG - nee, da möcht ich nicht tauschen. Wir haben zwar nun auch einen längeren Fahrtweg zur Schule, aber immerhin mit dem Auto und nur mit einem Kind. Ich wünsch dir viel Durchhaltevermögen und Kraft für diese täglichen Touren!

    AntwortenLöschen
  4. Na dann wünsch ich Dir neben starken Nerven und viel Kaffee vor allen eine gut funktionierende S-Bahnverbindung ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ach Maren, Du schaffst das schon. ;-)
    Ich freu mich zu hören, dass die neue Schule ein Erfolg is. Lohnt sich bestimmt, eine passende Schule zu suchen, wenn man im Ergebnis keine Energie mehr verschwenden muss, um gegen Windmühlen anzukämpfen. Fein!

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!