Mittwoch, 12. Dezember 2007

Advent, Advent.... *verpennt*

mmmmh, da habe ich wohl ein paar Türchen übersprungen,- tztztz,- ist eben wie bei meinen Jungs, Eliah hat bereits Türchen 24 von seinem Kalender aufgemacht, dafür ist die 1 unbeachtet.

Was war so los? Theater war wunderbar, ich habe es unglaublich genossen und Otto Sander ist einfach ein Ereignis auf der Bühne. Grandios. Im Anschluß haben wir uns in die U-Bahn gesetzt und wollten noch irgendwo was trinken gehen,- gelandet sind wir im tiefsten Kreuzberger KIEZ, da wo ich schon seit Jahren nicht mehr war. Und was soll ich Euch sagen? Am Mariannenplatz, in einer eher schmuddeligen Kneipe sassen ebenfalls schmuddelige Menschen am Tisch und starrten auf ihren LAPTOP! Im tiefsten Kreuzberg!? Ich war so was von verstört. Wir haben was getrunken, geschnattert und uns gut unterhalten. Die U-Bahnfahrt selbst war genauso ereignisreich. Ach ja, die alte Linie 1 - skurrile Leute, skurrile Gerüche, Verkäufer, Musiker - das volle Programm.

"Früher" wäre aus diesem Abend sofort eine Kurzgeschichte geworden. Pralles Berliner Leben eben.

Um halb eins waren die beste Freundin von allen und ich wieder im gutbürgerlichen Rahnsdorf angekommen, der beste Ehemann von allen hatte den Abend mit Bügeln verbracht und wartete auf uns.
Das Leben kann sooooooooooooooo schön sein! Und ich habe mir für das nächste Jahr vorgenommen, wieder viel viel öfter ins Theater zu gehen!!!

Sonntag waren wir zum Weihnachtsmarkt in Klaistow, das erste Mal übrigens. Für die Kinder ist es - egal zu welcher Jahreszeit wir fahren - das Kürbisfest. Leider war das Wetter nicht ganz so prickelnd, aber es war trotzdem schön und so langsam kommt Weihnachtsstimmung auf. Es gab einen Weihnachtsmann in einer sehr liebevoll eingerichteten Weihnachtsmannstube, der die Kinder als Wichtel verkleiden wollte. Und was passierte? *schwupps* war Eliah hinter Papas Rücken verschwunden.
Hier ein paar Bilder vom zweiten Advent.

Advent in Klaistow


Da war doch noch was!?!?
Stimmt. Dies ist ein Scrapbooking-Blog. Nor mal so zur Erinnerung. Seit August habe ich Euch kein einziges Layout mehr gezeigt. Aber ich kann Euch eines sagen: Das MOJO ist zurück! Hier liegen 4 fertige Layouts, 2 weitere sind in Arbeit (und müssen nur noch geklebt werden), jetzt muß ich nur noch gutes Licht zum fotografieren haben.

Und was meinen Adventskalender für Euch angeht, habe ich natürlich noch eine Kleinigkeit für Euch, mal wieder ein Rezept - von meiner Freundin aus Österreich, bereits verkostet und überaus köstlich - versprochen:

Weihnachtlicher Chai Latte

400 ml kochendes Wasser
4 Teebeutel Schwarztee
10 Gramm Ingwer
1 Zimststange
4 Gewürznelken
1 Prise Pfeffer
120 Gr. Zucker (weniger ist auch ausreichend)
10 gr. Kakaopulver
800 ml Vollmilch

Wasser zum Kochen bringen und den Tee mit sprudelnden Wasser übergießen, 3-4 Min ziehen lassen, danach Teebeutel entfernen und den Tee in einen Topf füllen. Nun Ingwer schälen, klein hacken und zusammen mit Zimtstange, Nelken, Pfeffer, Zucker und Kakao in den Tee rühren und noch einmal am Herd 10 min. köcheln lassen, bis der Tee intensiv nach den Gewürzen schmeckt. Jetzt die Milch zufügen. Die Chai Latte auf kleiner Flamme weiter 10 Minuten sieden, aber keinesfalls mehr kochen lassen. Zum Servieren die Chai Latte mit dem Mixstab gut aufschäumen und in eine Schale für Milchkaffee o.ä. füllen - Zubereitung ca. 30 Minuten.

mmmmmh, wie das duftet!

Kommentare:

  1. Dein Mann hat GEBÜGELT? Wie machst du das? Drohst du ihm? Ich WILL DEINEN TRICK WISSEN! Wenn ich ins Theater oder ins Konzert gehe und wiederkomme, ist das Haus verwüstet und mein Mann hockt mittendrin mit Nutella-Schnute. "Du bist doch jetzt ganz erholt, ich dachte, es macht dir nichts aus, noch schnell zu spülen, die Küche zu wischen, das Wohnzimmer zu sagen und - achja: ist das blaue Hemd gebügelt?" Nein, so schlimm ist es nicht, aber er bügelt eben NICHT! NIE!
    Schön, dass du deinen Theaterabend genossen hast. Jetzt sind deine Jungs ja auch schon so groß, dass ich deinen Vorsatz, öfter einen Abend mit dir und für dich zu verbringen, nur herzhaft unterstützen kann! ;)

    AntwortenLöschen
  2. @Sabrina, er bügelt wirklich gern - schon immer und ganz freiwillig! ECHT! Ich habe seit 10 Jahren nicht mehr gebügelt.

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!