Samstag, 27. Oktober 2007

MAGMA Premiere und Hunde-Drama

Was soll ich sagen? Es gibt einfach Dinge im Leben, die sind völlig überflüssig, wie zum Beispiel die Geschichte eines agressiven Nachbarhundes, der sich partout nicht mit unserem sehr friedfertigem Rex verstehen will. Also war die Strategie klar: wir nehmen unseren Hund an die Leine, um jeglicher Konfrontation aus dem Weg zu gehen. Wir trennen die Hunde, wenn Nachbarshund durch den Zaun geifert und stänkert - unsere Nachbarn tun dies übrigens nicht, ein lustloser Ruf nach ihrem Hund ist schon das höchste der Gefühle.
Nun eskalierte die Situation heftig. Am Donnerstagnachmittag - Rex noch im Flur unseres Hauses, aber bereits angeleint - ich öffne unsere Wohnungstür, um mit Rex Gassi zu gehen - kaum geschehen, stürzt sich Nachbarshund in unserem Haus wohlbemerkt, auf Rex und beißt ihn auch. Nachbarssohn schlendert gelangweilt heran und holt seinen Hund aus unserem Haus. Anschließend bezeichnet er mich als blöde Tucke und ich solle doch gefälligst auf meinen Hund aufpassen. ?????????????????

OK, Leute, habe ich da irgendwas verpaßt? Ich wurde nun meinerseits auch etwas "pampig und laut" und meinte, dies würde ein Nachspiel haben, woraufhin mir gesagt wurde, ich sollte mich nicht künstlich aufspulen.
?????????????????????

Rex war beim Tierarzt, Vollnarkose, Verletzung an der Speicheldrüse, Gespräch mit Nachbarn, kein Ergebnis. Voraussichtliche Todfeindschaft bis an den Rest unserer Tage.

Manchmal könnte man an der Menschheit und der Blödheit einzelner Exemplare verzweifeln. Schade, das mir in diesen Momenten nie das geeignete einfällt. Zum Nachbarssohn hätte ich gern etwas gesagt wie: "Ich würde mich gern geistig mit Dir duellieren, aber ich sehe Du bist unbewaffnet!"

Verstanden hätte er es zwar nicht. Aber mir wäre es besser damit gegangen.

Die Geschichte mit Rex und der voraussichtlichen "never ending story" unserer Nachbarschaftsstreitigkeiten hat eine neue Qualität bekommen. Unglaublich schade, das es so kommen mußte.


Highlight der Woche

Und die Premiere von MAGMA war definitiv mein persönliches Highlight der Woche. Es war ein Kästner-Abend mit Chansons, gespielten Szenen, gespielten Gedichten....großartig zusammengestellt. Klasse!

Ich bin ein großer Fan der Texte von Erich Kästner und Kurt Tucholsky. Die Texte sind brilliant, satirisch, humoristisch, nachdenklich und erschreckend aktuell. Begleitet wurde ich von Frau Creezy und wir hatten bei der Premierenfeier Gelegenheit unsere Bekanntschaft zu vertiefen. Das war ein netter Abend! Und ein versöhnlicher Abschluß für eine nicht so schöne Woche.

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Ach Maren, leider fallen einem die richtig guten Sprüche immer erst zu spät ein, aber Deiner ist echt klasse, muss ich mir unbedingt merken! Ich bin mir sicher er hätte ihn nicht verstanden!
    Traurig traurig das es solche "Exemplare" viel zu oft gibt.

    AntwortenLöschen
  2. Oh weh, das mit den Nachbarn klingt ja nicht gut! So etwas ist echt doof, denn man kann Ihnen ja nur bedingt aus dem Weg gehen.
    Die Tierarztrechnung würde ich ihnen erst recht schicken.

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!