Montag, 2. Juli 2007

Der langsame Berliner

Harald Martenstein ist Journalist beim Tagesspiegel. Diese Zeitung lese ich solange ich politisch denken kann, also ungefähr seit der 7. Klasse (Politische Weltkunde bei Hr. Gericke - ich verneige mich noch heute) - zu meinem 14. Geburtstag habe ich ein Abo geschenkt bekommen. Seitdem bin ich Abonenntin. Heute habe ich das hier gefunden und ich wollte Euch dieses Schmankerl nicht vorenthalten.
Liebe Grüsse - Maren

1 Kommentar:

  1. Ich liebe Harald Martenstein - ich freue mich jede Woche auf die Zeit! Das ist "Leben"!!!!

    AntwortenLöschen

Danke, dass Du vorbeigeschaut hast!